Solche Ponys können wir nicht kaufen….

  deshalb züchten wir sie selbst!   Als wir 1986 den bestehenden  Reiterferienhof gekauft hatten und hier eingezogen sind, gab es 20 Ponys, die wir mitgekauft haben. Zu diesen Ponys haben wir seitenlange Erklärungen bekommen: jedes Pony hatte "seine" Macke, 5 Ponys ließen sich gar nicht einfangen und genossen deshalb meistens ihr Leben in Freiheit im Sommer...andere Ponys ließen sich nicht anbinden, bei einigen war das Hufe geben schwierig.... ein Pony z.B. ging nur Linksgalopp Weiterlesen [...]

unsere „Vicky“, Haflinger-Stute, 18.05.1991 – 17.02.2017

Freitagmorgen, am 17.02.2017. Ich gehe - wie immer - um 8 Uhr morgens in den Stall und begrüße meine Ponys: guten Morgen, ihr Ponys. 80 liebe Ponygesichter schauen mir entgegen, einige wiehern, manche brummeln, die meisten spitzen lediglich die Ohren - bestimmt freuen sie sich über meinen Morgengruß, aber noch mehr über das Futter, welches jetzt ziemlich schnell die vielen hungrigen Mäuler füllen wird. Die Futtermaschine, die tagsüber automatisch durch den Stall fährt und alle Ponys Weiterlesen [...]

zwei Jungstuten vom Ponyland Norddeich bei Monty Roberts

Unsere 3jährige Welsh Cob Stute Ponyland Sunday bei Monty Roberts, das ist wie ein 6er im Lotto- nur ohne Geld... Monty Roberts kommt nach Norddeutschland, ich erfahre davon über Facebook und frage in meiner Familie, wer Lust hätte, den Altmeister, den "Pferdeflüsterer" schlechthin, live kennenzulernen! Wir benötigen ungefähr 4 - 6 Wochen, um von einem ungerittenen ( und natürlich selbst gezüchteten und aufgezogenen) Pony ein Pony zu machen, welches den Menschen ohne Gefahr für Leib Weiterlesen [...]

Ponyland Sally wird Star eines Fotoromanes – aus Sally wird Gizmo

Aus Sally wird Gizmo – ein Welsh Cob Fohlen wird der Star eines Fotoromanes! Im Jahr 2012 bekomme ich einen Anruf:   Herr Patrick Brinkschulte ist am Telefon „ich bin Fotograf und suche eine passende Location für einen  Fotoroman mit Pferden. Da bin ich in der Internet-Recherche auf Sie gestoßen. Hätten Sie Interesse, mitzuwirken?“ Klar haben wir Interesse. Ein paar Telefonate gehen hin und her. „Wann ist es am Schönsten bei Ihnen?“ werde ich gefragt. „Gibt es  Leute, die Weiterlesen [...]

Danke, Rodrigo!

mit einem Hundewelpen fing alles an... wir haben 1994 in der ganzen Bundesrepublik nach Briards gesucht, ausgerechnet in der Pfalz wurden wir fündig und bekamen dort die kleine Hündin Indira angeboten, die wir auch kauften. Als wir Indira im Alter von 9 Wochen abholten, schauten wir die Landkarte genauer an und wir sahen, dass die Welpen ganz in der Nähe der Familie Schmitt, Gestüt Palatinate in Winnweiler, wohnten. Das war noch eine Zeit ohne Handys!  - wir haben eine Telefonzelle Weiterlesen [...]

geliebte Ponys: hier ist die Geschichte von Leo, der keine Kutsche ziehen will

jedes Pony auf dem Ponyland hat seine eigene Geschichte - die meisten Ponys sind inzwischen bei uns geboren, da gibts nicht so viel Aufregendes zu berichten. Aber aus der Zeit, als wir beschlossen, daß jedes Ferienkind "sein eigenes Pony" für den Ferienaufenthalt haben soll (das ist schon sehr lange her) und Ponys ja nicht auf Bäumen wachsen....da haben wir nach und nach einige  Ponys zugekauft. Von Leo wußten wir nichts. Er wurde bei dem damals sehr bekannten Shettland-Pony Züchter Heinrich Weiterlesen [...]

Eigentlich ist auf dem Ponyland Norddeich jeden Tag Ostern ….

jeden Morgen um ungefähr genau 7,30 Uhr gehe ich in unsere Ställe, um die Tiere zu füttern. Jeden Morgen begrüße ich natürlich auch meine Tiere: "guten Morgen,ihr Pferde"...."guten Morgen, ihr Kühe". Manchmal antworten die Tiere, meistens nicht, aber viele, viele Augen beobachten jeden meiner Schritte. Im großen Stall gehe ich zuerst zur selbstfahrenden Futtermaschine und stelle sie an. Denn unsere Ponys werden automatisch gefüttert und das schon seit vielen, vielen Jahren. Die Maschine Weiterlesen [...]

Winterzeit – Kälbchenzeit

Auf dem Ponyland Norddeich gibt es viele, viele Ponys. Es gibt auch zwei Islandhunde, (Mutter und Tochter: Dottla von der Kinnwies und Aenna vom Seaside Ponyland), es gibt acht Katzen: Luna, die beste Mäusefängerin aller Zeiten, Grabi und Eule (die wir mit 5 Wochen wirklich bei uns im Graben gefunden haben, ausgesetzt!), es gibt Hilde und Max, unsere beiden Graugetigerten, es gibt die beiden Gonegalls`(beide schwarz, keiner kann sie auseinanderhalten) und es gibt Psycho.Aber die Katzen sind eine Weiterlesen [...]

Besuch bei Arvacur vom Seaside Ponyland, genannt „Ari“

heute, bei - 5 Grad und gefühlten -18 Grad! (steht so in meinem Wetterbericht im Mobiltelefon - fühlt sich auch genauso an!) haben wir einen Besuch bei Sina und Laura Joesten gemacht und dort natürlich auch Ari begrüßen dürfen. Was ist das für ein toller Jungrüde geworden!   Ari ist ein Islandhund und Islandhunde sind ganz besondere Hunde. Kennengelernt habe ich die Rasse bei meiner Freundin Tina, die eine Islandhündin  besitzt. Auf dem Ponyland gab und gibt es immer Weiterlesen [...]